SFV-Präsident Dominique Blanc zu Gast in Ebikon

Aktualisiert: 10. Nov.

Gleich acht Teams nahmen am 3. Walking Football Pilotturnier auf dem idyllischen Sportplatz Risch beim FC Ebikon teil, das von der b2000 organisiert wurde. SFV-Präsident Dominique Blanc liess es sich nicht nehmen, einen Besuch abzustatten und sich von der neuen Sportart faszinieren zu lassen: «Walking Football steht definitiv vor einer vielversprechenden Zukunft im Schweizer Fussball.»


Das Thermometer zeigte am Freitagabend vom 17. Juni 2022 Temperaturen über der 30° Celsius an, doch die hochsommerlichen Umstände taten der hervorragenden Stimmung keinen Abbruch. Erstmals bestand das Teilnehmerfeld aus acht illustresten Mannschaften wie dem FC Suva mit CEO Felix Weber oder den FC Luzern Frauen & Friends. Gespielt wurde auf vier Feldern, wobei je zwei mit Minitoren und je zwei mit umgedrehten und umgekippten 5-Meter-Toren – inkl. Torhüter – bestückt waren.


Geringes Verletzungsrisiko «Walking Football bietet eine hervorragende Variante zum nichtkompetitiven Fussball», erklärte der SFV-Präsident mit Begeisterung in seiner Stimme. Dominique Blanc verwies dabei auf das geringe Verletzungsrisiko und den sozialen Aspekt, der beim Walking Football neben der sportlichen Betätigung im Zentrum steht. «Auch fussballerische Kompetenzen wie das Pass- oder Positionsspiel sind gefordert», so Dominique Blanc.



8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen