«Anpfiff» unter neuer Leitung

Als Agentur, die dem Fussball stark verbunden ist, übernimmt die b2000 AG die Herausgabe von «Anpfiff» – Das Innerschweizer Fussballmagazin». Die Pflichtlektüre aller Fussballfans in der Region erscheint pünktlich auf den Saisonstart 2022/23.


«Anpfiff» – Das Innerschweizer Fussballmagazin» ist eine geballte Ladung Innerschweizer Fussball im A4-Format. Die neue Ausgabe des «Anpfiffs» enthält erneut alle Kaderlisten und Transfers aller Mannschaften von der 1. Liga Promotion bis zur 3. Liga. Zusätzlich werden aus allen Ligen verschiedene Vereine mit spannenden Geschichten sowie weitere Entwicklungen in regionalen Fussball thematisiert. «Anpfiff» – Das Innerschweizer Fussballmagazin» deckt als einziges Magazin in der Zentralschweiz diese Nische ab.


Attraktive Plattform Der Vater des «Anpfiffs», Manuel Gasser, tritt nach drei Jahren als Herausgeber zurück und verlässt damit das Spielfeld. Im gebührt grossen Respekt und Anerkennung für seine engagierte Arbeit. Aus dem Nichts hat er dem Innerschweizer Fussball eine attraktive Plattform geboten und ein beliebtes und lesenswertes Magazin geschaffen. Ihm ist es zu verdanken, dass der «Anpfiff» festes Inventar eines jeden Fussballfans in der Region ist. Ihm war es ein grosses Anliegen, dass seine Arbeit für den Innerschweizer Fussball weitergeführt wird und hat aus diesem Grund auch schon den «Einwechsel» bereit.


Neue Leitung Die vierte Ausgabe entsteht unter der Leitung von Nikola Janevski und dabei hat er auf das bewährte Konzept gesetzt. Spannende, faire und unabhängige Berichterstattung über unseren geliebten Sport aus unserer geliebten Region. Diese Arbeit wäre aber nicht möglich ohne das Engagement der Vereine und zahlreicher Unternehmen und Organisationen sowie einer treuen Leserschaft. Ihnen spricht die b2000 AG einen grossen Dank aus, denn «Anpfiff» ist, wie so vieles im Fussball, eine Herzensangelegenheit. Mit knapp 90 Fussballvereinen ist der Sport um das runde Leder ein wichtiger sportlicher und gesellschaftlicher Bestandteil der Zentralschweiz. Diesem Anspruch will die b2000 in der neuen Ausgabe des «Anpfiffs» gerecht werden.



216 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen